Herzlich willkommen!

Die Aussage ist nicht nur irgendeine Redewendung: Ob eine Dame romantisch ist oder nicht, hängt tatsächlich auch mit ihrem Hunger zusammen. Je hungriger sie ist, desto weniger wird sie das Bedürfnis nach Sex und Nähe haben.
Der Wissenschaft zufolge geht Liebe durchaus durch den Magen. Die Studie belegt, dass Frauen im hungrigen oder satten Zustand sexuell durchaus anders empfinden.

Romantischer wird es mit vollem Bauch

Zuerst zu den Damen mit hungrigem Bauch: 20 Damen mit leerem Magen hat man vor Bilder gestellt, welche sie sich angucken sollten. Auf den Bildern waren Szenen wie engumschlungene Paar, Stillleben von Pflanzen oder ruhigeren Sportarten zu sehen. Durch ein MRT erlangten die Forscher aufschlussreiche Ergebnisse in Sachen Gehirnaktivitäten. Damit die hungrigen Damen auch den Satt Test durchführen konnten, erhielt jede von ihnen einen leckeren Shake, der über 500 kcal hatte. Dann zeigte man ihnen erneut die Bilder. Die Auswertungen des MRT zeigten sehr deutlich, dass die Damen im Vergleich zum hungrigen Zustand eine viel stärkere Aktivität im Gehirn haben. Wenn sie mit vollem Magen ein Bild voller Romantik und Nähe sehen, steigen die Gehirnströme und -aktivitäten deutlich an.

Macht Genuss romantisch?

Hat eine Frau einen gefüllten Magen, ist sie bedeutend zufriedener und glücklicher. Dadurch wiederum ist ihre Laune positiv beeinflusst und sie ist bedeutend aufmerksamer für Romantik und deren Handlungen. Sollten die Herren der Schöpfung jetzt noch glauben, dass die Damen kein Candlelight-Dinner mehr mögen: Liebe, Romantik und Sexualität gehen also doch auch durch den Magen. Es ist nicht zwingend, seinen Partner in ein luxuriöses Restaurant auszuführen. Viel schöner kann ein frei gestalteter Kochabend in trauter Zweisamkeit zu Hause sein. Nicht zu vergessen: gute Musik und Kerzen für die romantische Atmosphäre.

Ungeahnte Fähigkeiten

In vielen Gewürzen und Lebensmitteln schlummern ungeahnte Talente, welche die Libido wirklich steigern können. Hier gibt es wirklich sehr viele, es lohnt sich für alle interessierten, sich einmal mit den Produkten auseinanderzusetzen. Verblüfft kann man jedoch sein, wenn man Waldmeister und Schokolade mal unter die Lupe nimmt.

Waldmeister

Durch das enthaltende Cumarin wirkt Waldmeister auf Menschen durchaus positiv. Er sorgt dafür, dass das Gemüt gelöst und freudig ist. Waldmeister kann man mit so vielen Lebensmitteln kombinieren. Unbedingt probieren sollte man Waldmeister einmal in frischem Sprudelwasser oder Sekt.

Schokolade

In der meist dunklen Köstlichkeit steht etwas ganz Besonderes: das Phenylethylamin. Es sorgt dafür, dass Menschen sich glücklicher fühlen. Empfehlenswert zu Schokolade sind alle Varianten von Früchten oder vielleicht auch ein leckeres Schokofondue. Vielleicht auch nicht allein zum direkt Verzehr.

Österreich und gerade auch Wien haben so einiges zu bieten, wobei die erotische Seite nicht zu kurz kommen muss. Selbstverständlich kann so eine Führung am besten von einer Einheimischen oder einem Einheimischen durchgeführt werden.

Wiener Schnitzel ist nicht alles
Das wohl bekannteste Essen ist das Wiener Schnitzel, wobei es hier noch mehr zu erleben gibt. Gerade Geschäftsreisende schätzen die Gastfreundschaft der Österreicher, wobei sich das nicht nur auf Wien bezieht. Denn auch die Frauen sind sehr aufgeschlossen, allerdings das Kennenlernen war früher ein wenig schwieriger. Doch durch das Internet hat sich das geändert, denn nun ist es wesentlich einfacher für eine erotische Verabredung. Das gilt natürlich nicht nur für Männer, sondern auch für Frauen. Denn nichts ist schlimmer, als so ganz alleine auf dem Hotelzimmer zu sitzen. Dabei gibt es doch gerade in Wien so viel zu entdecken und das nicht nur im kulturellen Bereich. Kulinarisch hat Österreich mehr zu bieten, wozu nicht immer Mehlspeisen gehören müssen. Da kann eine erotische Weintour genauso besucht werden, wie ein erotisches Essen. Denn genau damit werben auch viele Lokale und Gasthäuser. Natürlich ganz seriös für Paare, aber niemand verlangt da wirklich den Trauschein. Doch so können sich zwei fremde Menschen erst einmal ungestört beschnuppern, um dann wirklich zum spannenden Teil überzugehen.

Ein Festival der besonderen Art
Das bietet Salzburg, denn hier wird eine kulinarische Reise, die von Burgund bis nach Dublin geht. Dabei wird noch erotische Poesie geboten, womit dann garantiert einmal im Jahr etwas besonderes geboten wird. Doch auch immer mehr Lokale die ein erotisches Dinner anbieten und dies dann garantiert nicht nur einmal im Jahr. Dabei ist aber nicht nur die romantische Stimmung wichtig, sondern was so alles auf den Teller kommt. Bei Männer sind diese Muscheln, die dann den Mann so richtig in Wallung bringen. Frauen hingegen geraten durch Sellerie in Schwung, was allerdings bei beiden Nahrungsmitteln nichts mit dem Aussehen zu tun hat. Hier spielen die Inhaltsstoffe ein wichtig Rolle, damit dann beide auch richtig Anspringen. Selbstverständlich nutzt dies alles nichts, wenn Beide sich nicht riechen können. Sex ist immer noch ein Spiel der Sinne, das dann zum Höhepunkt gelangen kann. Also vorher schon so einiges Klarstellen, damit dann nichts die erotische Stimmung vertreibt.

Eine erotische Städtetour

Auch das ist möglich, denn natürlich hat Österreich so einiges zu bieten. Hierzu gehören auch die Städte Linz, Innsbruck oder auch Graz. Eine Verabredung ist immer schnell im Internet getroffen, wobei dann natürlich die Auswahl des Lokals wichtig ist. Doch genau das geht ebenfalls ganz einfach, denn die Gastronomie hat sich in Österreich auf erotische Spezialitäten eingestellt. So kann dann ein schöner Abend in einem Lokal beginnen und im Hotel enden. Alles ist möglich, wobei natürlich auch das Gegenüber eine Rolle spielt. Verlieben will sich bei so einem Treffen bestimmt niemand, sondern einfach nur einen schönen und richtig spannenden Abend oder Nacht verbringen.

Kulinarische Spezialitäten gibt es viele

Hierzu gehört zum Beispiel auf Ingwer, denn der macht dann nicht nur von innen scharf. Bekanntlich geht die Liebe durch den Magen, wozu auch die Erotik gehört. Einfach über das Internet verabreden und dann garantiert keine langweilige Nacht allein verbringen. Das geht einfach im Internet, genauso wie dann rechtzeitig in den verschiedenen Lokalen einen Tisch bestellen. Den Trauschein verlangt dort ebenfalls niemand, denn hier geht es alleine um die köstlichen Speisen. Danach, das bleibt dann beiden überlassen. Einmal eine ganz andere Art, um eine Stadt kennenzulernen, wozu dann vielleicht auch eine kleine Stadtführung gehören kann. Die Spannung wird so garantiert aufgebaut, die dann auf die Entladung wartet. Erotik und Essen, ist keine Erfindung der Neuzeit. Dies wussten schon die alten Griechen und taten dies.

In der heutigen Zeit ist es gar nicht mehr so schwer, passende Sexkontakte zu finden. Eine Zeitlang sind Dating-Portale nahezu aus dem Boden geschossen. Bei der Vielzahl an Anbietern kann man schnell einmal den Überblick verlieren. Während bei den einen Online-Portalen eine neue Liebe gefunden werden kann, sehen es Nutzer anderer Portale etwas lockerer. Sie sind nur auf der Suche nach einem erotischen Abenteuer.

Das richtige Datingportal finden

Bevor man sich bei einem Dating Portal anmeldet, sollte man sich vorab einige Fragen stellen. Was genau suche ich? Wo finde ich möglicherweise Kontakte in meiner Nähe? Was bietet mir das Dating-Portal. Ein Dating-Portal, welches über umfangreiche Profile, die Möglichkeit von privaten Nachrichten und einen Chatraum verfügt, ist für die meisten Nutzer optimal geeignet. Über das eigene Profil kann man sich so interessant wie möglich darstellen und aus der Masse herausstechen. Die Profile sollten möglichst wahrheitsgemäß sein und die Hobbys, Vorlieben und Abneigungen klar zum Ausdruck bringen. Das hat den Vorteil, dass man sich bei Interessenten nicht erst rechtfertigen muss, wenn es nicht passt. Gerade Frauen werden meistens von Anfragen regelrecht überschüttet, sobald das Profilbild hochgeladen wurde.

Ein kulinarisches Treffen

Wenn man sich über einen Chatraum, Privatnachrichten und erste Telefongespräche bereits etwas kennengelernt hat, dann steht einem erotischen Treffen nichts mehr im Wege. Auch wenn man sich online zu einem erotischen Treffen in der Stadt verabredet und eigentlich auch klar ist, was der Grund des Treffens ist, sollte man sich Gedanken über die Gestaltung des ersten Treffens machen. Auf keinen Fall sollte ein erstes Treffen in den eigenen vier Wänden stattfinden. Viel besser ist ein Ort in der Stadt, bei dem beide Parteien Gelegenheit haben, sich gegenseitig zu beschnuppern. Richtig prickelnd wird es, wenn der virtuelle Funke auch in der Realität überspringt.

Ein Rückzugsort sollte in der Nähe sein

Damit ein Date am Ende erfolgreich ist, sollte es besonders gut durchdacht werden. Da beide Parteien letztendlich ein erotisches Abenteuer erleben möchte, muss ein Plan B geschaffen werden, wo man schnell ungestört hingehen kann. Der Start eines Dates ist aber in einem Restaurant perfekt. Dieses sollte sich aber in der Nähe eines Hotels liegen. Bei der Wahl des Restaurants sollte außerdem darauf geachtet werden, dass es sich um ein Lokal mit gedämpfter Musik und Beleuchtung, sowie Speisen mit aphrodisierenden Zutaten handelt.

Ein kulinarischer Genuss bei einem perfekten Sexdate

Garnelen, Austern und andere Meeresfrüchte eignen sich optimal für eine erotische Vorspeise. Ingwer und Chile in einem Hauptgang heizen beiden Partnern richtig ein. Eine besonders aphrodisierende Wirkung haben aber auch Erdbeeren, Schokolade, Feigen. Mit einer derartigen Süßspeise als Dessert kann ein kulinarisches Vorspiel perfekt abgerundet werden. Wenn die Stimmung passt, dann ist es sehr erotisch, den Partner mit einer Erdbeere oder einem Löffel Schokoladenpudding zu füttern. Wenn die Lust groß wird, dann sollte das Restaurant schnell verlassen werden, um sich im Hotelzimmer ganz dem Grund des Treffens hinzugeben.

Eine Bar bietet viele Vorteile

Für viele Menschen ist ein gemeinsames Dinner im Restaurant zu öffentlich und romantisch. In diesem Fall ist es ratsam, das Date in einen Club oder eine Bar zu verlegen. Auch bei diesen Räumlichkeiten ist es wichtig, dass ein Hotel oder anderer Rückzugsort in der Nähe ist. Perfekt ist natürlich eine Hotelbar, die einen kurzen Weg zum Hotelzimmer bietet. Damit die Atmosphäre aufgelockert wird, dürfen vorab natürlich ein oder zwei Cocktails genossen werden. Das hebt die Stimmung und baut Ängste ab. Aber Achtung: Zuviel Alkohol schadet nur und kann jedes Sexdate Zunichte machen. Einige Cocktails strotzen nur so vor aphrodisierenden Zutaten und sorgen somit für eine gute Stimmung. Gerade die prickelnden Drinks auf der Basis von Champagner oder Sekt wie zum Beispiel Le Crystal, Buck´s Fizz, Serpentine oder Velvet Mule kommt bei der weiblichen Partnerin gut an. Einige Cocktails laden bereits durch den Namen zum Kosten ein wie Cocksucking Cowboys, Strawberry Kiss oder Sex on the Beach.

Prickelnde Erotik

Nach dem kulinarischen Genuss sollte irgendwann beiden klar werden, ob sie sich riechen können. Wenn sich beide Partner einig zu sein scheinen, dann kann anstatt des Hotelzimmers auch das eigene Zuhause sehr reizvoll sein. Hierfür sollte vorab natürlich aufgeräumt werden und ein dimmendes Licht eingeschaltet werden. Das sorgt von Anfang an für eine erotische Stimmung Wird jetzt noch die passende Musik abgespielt, kommt die Stimmung von ganz alleine auf.

Nie war es so einfach, neue Menschen kennenzulernen. Klassische Partnerbörsen, Facebook Gruppen und Apps wie Tinder bringen schnell und unkompliziert Leute zusammen. Natürlich lassen sich so auch ohne große Probleme Hobbyhuren finden, die sich einem Mann nur für eine Nacht hingeben wollen. Offene Beziehungen und ein moderner Umgang mit Sex macht es heute so einfach wie möglich, auf einfachen Wegen private Erotik Kontakte zu finden. Das Internet bietet spezielle Plattformen an, auf denen sich Menschen ausschließlich für erotische Zwecke Treffen können. So ist garantiert, dass es im Nachhinein nicht zu unerwünschten Komplikationen kommt. Wer sich also nicht ewig binden will, aber dennoch einigen erotischen Abenteuern nicht abgeneigt ist, der braucht heute nicht mehr den Weg in eine Bar suchen, sondern kann sich vor dem PC oder Handy Hobbyhuren suchen, die ebenso auf unverfängliche Treffen aus sind.

Jedoch sollte man auch bei einem reinen Sex Treffen einige Vorkehrungen treffen. Auch bei einem Treffen, bei dem das erotische Prickeln im Vordergrund stehen soll, möchte natürlich auch eine Hobbyhure umgarnt werden. Wenn die Dame höflich und zuvorkommend behandelt wird, wird sie sich im Nachhinein auch erkenntlich zeigen. Vielleicht führen Sie die Dame in ein nettes Lokal um sich besser kennen zu lernen. So wird der weitere Abend nicht verkrampft , sondern mit dem besonderen Etwas verlaufen.

Welche Restaurant die richtige Location für einen netten Abend mit Ihrem Date bieten zeigen wir hier:

Das Klee am Hanslteich/Wien

Lust geht durch den Magen - gerade in Wien. Um sich ausreichend für die gemeinsame Liebesnacht in einem unkonventionellen Ambiente zu stärken, treffen Sie sich am romantischen Klee am Hanslteich treffen. In dem chicen Restaurant sitzt man direkt am Wasser, Nur wenige Minuten aus dem Zentrum Wiens zu erreichen, liegt diese Oase, eingebettet zwischen hohen Bäumen, lauscht man den geräuschen der Natur. In entspannter Atmosphäre schauen Sie sich tief in die Augen, berühren sich wie zufällig während Sie bei einem guten Glas Rotwein ihr Treffen feiern. Das Klee am Hanslteich bietet seinen Gästen erlesene Speisen aus aller Welt, sowie natürlich feinste Klassiker aus Österreich. Stoßen Sie mit einem Glas Champagner auf ihr Zusammensein an, bevor Sie dem erotischen Höhepunkt des Abends entgegen fiebern.

Albertina Passage/Wien

Die moderne Lounge besticht durch sein futuristisch anmutendes Interieur. Zu beschwingenden Jazzklängen, die zum tanzen enladen, wird das Innere der Bar mit modernen lilanen Lichtern beleuchtet. Unweit der Wiener Staatsoper zieht die Albertina Passage ein multikulturelles Publikum an, dass bei einem exklusiven, internationalem Essen an Live Vorführungen auf der kleinen Bühne erfreuen kann. Hier haben Sie die Möglichkeit, ungezwungen mit ihrem Date zu plaudern und bei köstlichen Wein auf Tuchfühlung zu gehen.

Ottoburg/Innsbruck

Ein ganz besonderes Ambiente lässt man seinen Gästen im romantischen Restauran der Ottoburg in Innsbruck zukommen. Wenn Sie dort einen Tisch für einen besonderen Abend reservieren, wird man Ihren Platz mit besonders viel Liebe dekorieren. Ihr Date wird verblüfft sein über diese exklusive Aufmerksamkeit. In dem urigen Ambiente der Ottoburg genießen Sie ein liebevoll zubereites Dinner aus exquisieten Zutaten. Wer es doch eher ungezwungen mag, kann auch im gemütlichen Biergarten Platz nehmen.

Peppino im Hofkeller/Graz

Im Herzen von Graz, direkt in der gemütlichen Altstadt finden Sie das romantische Restaurant Peppino. Starten Sie mit einem frischen Carpacchio um sich auf dem Abend einzustimmen. Bei typisch italienischer Musik schauen Sie sich bei flackerndem Kerzenlicht in die Augen. hervorragender Wein lässt die Stimmung auflockern bevor Sie nach dem köstlichen Abendessen sich in den romantischen Nächten von Graz der Liebe hingeben.

Carpe Diem/Salzburg

Nutze den Tag, aber auch die Nacht sollte ausgekostet werden. Den Abend beginnt man in Salzburg gerne im Carpe Diem, dem Lokal, das nicht nur feinsten Fingerfood und edle Gerichte, sondern auch in der hauseigenen Champagnerbar prickelnde Getränke anbietet. Nehmen SIe Platz auf den luxuriösen Ledersesseln in der Lounge und genießen Sie einen leckeren Aperitif um das erotische Abenteuer einzuleiten.

Gelbes Krokodil/Linz

Möchten Sie ihr Date mit einem außergewöhnlichen Abend überraschen? Dann planen Sie den erotischen Abend in Linz komplett durch. Beginnen Sie den Abend mit einer romantischen Filmvorführung im Moviemente Kino. Nach der Vorstellung schlendern Sie unter dem stimmungsvollen Nachthimmel vorbei am offenen Kulturhaus hinüber in´s Szenerestaurant "Das gelbe Krokodil". Hier treffen sich Kunstschaffende und Freunde der Kunst zum späten Abendessen. Der Küchenchef des gelben Krokodils verzaubert seine Gäste mit innovativen Gerichten, die zu einer wahren Geschmacksexplosion werden. Dieser Abend wird unvergesslich!

Der Alltag bietet viele Möglichkeiten und Gefahren. Zum einen erleben wir immer wieder die Chance, an der Erfüllung unserer Pläne zu arbeiten, das Leben zu genießen, bei einem leckeren Wein zusammen zu sitzen oder ein besonderes Abendessen zuzubereiten. Der Alltag kann allerdings auch mit vielen unangenehmen Erlebnissen und Erscheinungen verbunden werden, welche das menschliche Miteinander erschweren. Am schlimmsten ist es dabei noch immer, wenn überhaupt nichts passiert. Welche Aktivitäten halten eine Partnerschaft am Laufen und warum ist es so schlimm, wenn nichts passiert?

Wenn das Zusammen belastet

Ein Umzug kann ziemlich stressig sein, deshalb sollte man sich auch genug Zeit nehmen, um den Umzug oder vielleicht sogar das gemeinsame Zusammenziehen zu planen. Man kann natürlich in teures Umzugsunternehmen beautragen, doch wenn man etwas Geld sparen will, bietet es sich an einen eigenen Umzugswagen zu mieten und alles in Eigenregie durchzuführen. Man sollte davor miteinander reden, um eben das gleiche Verständnis vom Verlauf des Umzugs zu haben. 

Sobald man zusammengezogen ist, spürt man den frischen Aufwind, den es so oft gibt, wenn sich im Leben eine Situation zum positiven verändert. So empfinden wir beim freiwilligen Wechsel des Berufes, bei einer Beförderung oder einem Umzug die Euphorie, dass ein neuer Lebensabschnitt beginnt, der besser wird als der alte. Wenn dieser Lebensabschnitt mit einem Partner begangen wird, ist die Freude umso größer - so auch bei der ersten
gemeinsamen Wohnung.

Die ersten Tage und Nächte in den neuen vier Wänden vergehen wie im Flug. Alles ist noch besonders und neu. Doch irgendwann kommt der Alltag. Die Wohnung und auch die Gegenstände in ihr haben keinen Wert um eine Beziehung langfristig zu festigen. Es geht immer darum, welche Aktivitäten in der Wohnung und auch außerhalb, gemeinsam unternommen, welche Interessen geteilt werden. Die gemeinsame Aktivität formt die Beziehung, gibt ihr neue Tiefe. Wenn sich diese trotz vieler Versuche nicht einstellt, verlieren wir irgendwann das Interesse am Partner. Wir werden frustriert und suchen nach Veränderung. Nichts ist schlimmer für eine Beziehung als Langeweile.

Mit Aktivität Aufleben

Um gemeinsamen Input zu erhalten, gilt es, sich immer etwas vorzunehmen, sei es ein kleiner Tagesausflug mit dem Fahrrad, eine Wanderung oder auch der Roadtrip mit einem gemieteten Porsche. Tipp, auf Carsharing-Experten.de findet man mehr zum Thema Porsche mieten. Bei den gemeinsamen Interessen ist es wichtig, auf den Partner einzugehen. Wenn Sie z.B. gern regelmäßig Konzerte besucht, kann man unter den Veranstaltungen nach gemeinsamen Geschmäckern suchen. Auch ein Tagesausflug kann mit einem kulturellen Erlebnis verbunden werden. Die Beziehung wird durch die neuen Erlebnisse aufgefrischt, da es immer wieder etwas neues zu erzählen gibt.

Wichtig ist dabei auch, dass die Partner unterschiedliche Inputs mitbringen. Es ist durchaus fördernd, wenn Aktivitäten getrennt voneinander durchgeführt werden, sei es ein Hobby oder ein Treffen mit Bekannten. In einer Beziehung sind wir gemeinsam und doch für uns. Jeder trägt seinen Teil dazu bei, dass neue Erlebnisse positiv umgesetzt werden, gute Laune und schöne Erinnerungen entstehen. Dabei gibt es genug Möglichkeiten, auch verschiedene Geschmäcker zu verbinden, z.B. eine Reise durch eine Region auch mit kulinarischen Gesichtspunkten zu veranstalten.

Erinnerungen bleiben

Im Gegensatz zu Gegenständen bleiben Erinnerungen an gemeinsame
Aktivitäten lange bestehen. So stellte man in Experimenten fest, dass neue Gegenstände, welche als Geschenk empfangen wurden, nach wenigen Wochen ihre Attraktivität verlieren. Die materiellen Güter sind zu kurzlebig, als dass diese entscheidenden Eindruck hinterlassen würden. Aktivitäten sorgen für Erinnerungen, da sich unser Gehirn immer wieder auf die Zusammenhänge bezieht. Selbst wenn die Umsetzung der gemeinsamen Pläne schwer war, eine Wanderung im Regen endet, ein Restaurant sich als schlecht entpuppt oder der Besuch eines Konzertes nach einem Lied abgebrochen wurde, weil die Bühnentechnik ausfiel und das mehrstündige Anstehen somit umsonst war.

Wichtig ist es einfach, Humor zu bewahren. Wenn die Situation so locker wie möglich aufgenommen und kommuniziert wird, ist es am leichtesten eine positive Erinnerung daraus
zu generieren. Selbst wenn das einzig positive am Anfang die Reaktionen der anderen sind, die sich über den Fehlschlag lustig machen, am Ende können doch irgendwie alle lachen. Wer in einer Beziehung für Abwechslung sorgt und schweren Zeiten mit Verständnis und Humor entgegnet, kann in einer Beziehung viel Freude erleben und schenken.
Dabei kommt es nicht auf die Größe der Wohnung oder die Einrichtung an.

Jenseits von gemeinsamen Aktivitäten gibt es natürlich noch viel mehr Tipps und
Geheimnisse für eine langanhaltende und glückliche Ehe. 

Und hier ansonsten noch mehr Rituale die die Liebe stärken können. Gut zur Inspiration im Alltag.

Nach einer prickelnden Nacht ist man oft nicht böse, wenn ein One Night Stand auch mal zum Frühstück bleiben möchte. Schließlich entdeckt man bei der gemeinsamen Aktivität auch viele Ähnlichkeiten. Wichtig ist jetzt, dass das gemeinsame Auftanken nicht zum Festmahl ausartet. Dies kann entweder als übertriebene Fürsorge oder Klammern gewertet werden. Besonders unangenehm wird es, wenn der Partner die Mühen überbewertet und mehr interpretiert, als man ausdrücken wollte. Was passt nach einem One Night Stand auf den Frühstückstisch?

Wenn der Tag entspannt beginnt

Für viele gehört Kaffee zum festen Bestandteil des Erwachens. Um dem über Nacht ausgetrocknetem Körper wieder mit Flüssigkeit zu versorgen, gibt es zuallererst ein großes Glas Wasser mit ein paar Spritzern Zitrone. Dies sorgt für ein frisches Gefühl und befreit den Kopf. Je nachdem, wie intensiv die Nacht vor dem Erwachen war, kann auch ein Katerfrühstück,
also eine deftige Grundlage, wie ein paar Bratkartoffeln und ein Spiegelei wunder wirken.

Wenn der Morgen angenehm und ohne drückenden Schädel beginnt, ist der Kreativität viel Spielraum geliefert. Lange Vorbereitungen sind jetzt Fehl am Platz. Etwas was gut schmeckt, schnell zubereitet ist und viel Platz für Kommunikation
bietet, eignet sich besonders. Ob Crêpes mit Apfelmus, ein warmes Brötchen mit Lachs und frisches Obst sind gute Helfer um wieder in die Gänge zu kommen. Haferflocken mit Milch und ein paar Nüssen sowie Obst liefern effektiv Energie, sind lecker und einfach zubereitet.

Nachtisch?

Wer ein leckeres und einfallsreiches, leichtes Essen serviert, kann damit auch die Möglichkeit verbessern, dass es gleich weiter geht. Wenn der Partner einem spontanen Sektfrühstück gegenüber offen ist, kann dies dafür sorgen, dass der neue Tag mit exklusiven Genüssen beginnt. Mit guter Musik, dem einen oder anderen Aphrodisiakum auf dem Speiseplan und einer gemeinsamen Dusche, sind die besten Voraussetzungen dazu erfüllt.

Auch wenn der Tag nach dem Frühstück mit etwas Ruhe beginnen soll, wer das Bett für eine Nacht teilen kann, kann auch ein gemeinsames Frühstück genießen. Selbst wenn der One Night Stand nicht als Anfang einer langfristigen Beziehung wahrgenommen wird, die erlebte Nähe gebietet die Höflichkeit, den Partner für kurze Zeit noch auf die gemeinsame Speise einzuladen. Vielleicht kommt es auch dazu, dass der Partner gar kein Interesse hat und einfach gehen möchte oder sich eine langfristige Bekanntschaft oder Beziehung entwickeln. Liebe ging schließlich schon oft durch den Magen.

Das richtige Essen entscheidet über unsere Leistung. Neben der Abdeckung des täglichen Bedarfs an Energie, Vitaminen und Mineralstoffen, kommt es nach wissenschaftlichen Erkenntnissen auch darauf an, in welcher Form diese Stoffe aufgenommen werden. Durch die Aufnahme bestimmter Nahrungsmittel kann auch die sexuelle Leistung gesteigert werden.
Welche Köstlichkeiten können auf die Stunden zu Zweit vorbereiten und die Leistung steigern? Wie können ein schwerer Magen und eventuelle Fehltritte schnell ausgeglichen werden?


Zu mehr Sex mit Online Dating Apps

Apps machen es heutzutage allen Singles einfach neue Leute kennenzulernen. Tinder wird als so genannte Hook-Up App verschrien. Und so ist s auch
tatsächlich für viele Dating Apps Nutzer. Wer auf die richtigen Sex Apps setzt, kommt relativ schnell zum Abenteuer. Das Date wird im Bestfall mit einem kulinarischen Höhepunkt eingeleitet. Auch hier sollte man sich über die richtige Auswahl der Speisen Gedanken machen. Sei es nur, um den Partner zu verführen oder eben auch der sexuellen Performance wegen. 

Wenn auf das gemeinsame Dinner verzichtet wird

Bei der Erfüllung unserer Triebe geht es nicht nur um den reinen Akt. Ob beim Essen oder beim Sex, die Ausführung der lebenserhaltenden Maßnahmen in der Minimalversion führt selten zu den besten und genussvollsten Ergebnissen. Umso mehr Vorbereitung in die Durchführung der Befriedigung der Sinne gesteckt wird, umso schöner wird es danach. Auch bei spontanen Aktionen spielt Vorbereitung eine Rolle, so geht es nicht nur um das Wann und Wo, sondern auch um das Wie. Wer mit einem vollen Magen versucht, die Zweisamkeit mit dem Partner zu teilen, kann den Akt selten voll und ganz genießen und leistet oft schon dadurch weniger.

Doch nicht nur ein schwerer Magen kann einem schönen Treffen im Weg stehen, auch eine eingeschränkte Gesundheit aufgrund von schlechten Inhaltsstoffen und eine geringe Fitness durch Mangelernährung, sind dem
Höhepunkt unter den Höhepunkten im Weg. Fitness ist hier das Stichwort. Die richtige Mahlzeit vor dem Sex kann mit einer Mahlzeit vor dem Fitnesstraining verglichen werden. Alles was wenig belastet, den Körper aktiviert und viel Energie liefert ist sinnvoll, sofern der Inhalt stimmt.

Grüne Stimulanzen

Wach und viel Energie? Dann doch einfach schnell ein Paar Pommes, einen Espresso und noch einen Energydrink! Wer denkt, durch den überschüssigen Koffein- und Zuckerkonsum, Energie für die Stunden zu Zweit freizusetzen, hat
gefehlt. Die Energie erfolgt nur in einem kurzen Schub, danach ist der Körper beschäftigt, die überschüssigen Kohlehydrate in Fett umzuwandeln, bevor er wieder Hunger entwickelt. Auch die Funktion der Organe leidet unter dem übermäßigen Konsum von Zucker.

Obst liefert nur so viel Süße, wie der Körper in Verbindung mit den Ballaststoffen der Früchte
aufnehmen kann. Zudem sind Banane, Ananas, Kiwi und Co Lieferanten für Vitamine und Mineralien, welche die Eiweißverdauung begünstigen und jegliche körperliche Aktivität unterstützen. Fett ist nicht so schlimm wie es lange vermutet wurde, beschäftigt bei zu großen Mengen allerdings den Magen unnötig und lenkt den Körper von der Aktivität ab. Die
Verdauung erfolgt im biologischen Sinn nach den Aktivitäten und ist immer auch mit einer Ruhephase von etwa einer halben Stunde verbunden.

Der Magen im Weg

Um
Phasen der Müdigkeit zu überwinden, sollte auf schweres Essen verzichtet werden. Grünes Gemüse und Fisch mit etwas Obst zum Nachtisch sind eine gute und bodenständige Vorbereitung. Um den müden Kreislauf anzukurbeln, liefern auch scharfe Gerichte eine optimale Grundlage. Im Internet finden sich viele gesunde Rezepte für einen aktiven Tag, sowie
die entsprechende Begleitung für all die Vorbereitung. Das Internet bietet für jeden Geschmack etwas. So kann auf Plattformen nach Partnern für die Zeit nach dem Powerfood oder längerfristige Beziehungen gesucht werden. Mit leichtem Gefühl im Körper und im Kopf, gelingen viele Vorhaben wie von allein.

An einem bestimmten Punkt der Partnerschaft kommt es dazu, dass man nicht mehr auf sich verzichten möchte. Um festzustellen ob man den Aufgaben des Alltags gemeinsam gewachsen ist und ob die intensive Gemeinsamkeit nicht irgendwann doch zu viel wird, kommt vor dem ersten Hund und dem gemeinsamen Kind, die erste gemeinsame Wohnung. Was ändert sich, wenn neben der Zeit auch die vier Wände und alles was sich in ihnen befindet, plötzlich auch mit dem Partner geteilt wird? Auf welche Veränderungen kann man sich vorbereiten und was bedeuten diese psychologisch?

Aus mein mach dein - Sinn und Unsinn der Einteilung

Bevor
eine Wohnung zusammengelegt wird, muss geklärt werden, welcher Partner welchen Teil des Mobiliars mit in die neue Wohnung bringt und auch, ob überhaupt eine neue Wohnung bezogen werden muss oder die Räumlichkeiten eines Partners auch für zwei ausreichen. Gemeinsam in die Wohnung eines Partners zu ziehen hat dabei seine Vorteile. So ist der Umzug bedeutend einfacher und die Kaution ist bereits hinterlegt, was auch eine finanzielle Entlastung darstellt und Kapital für Neuanschaffungen bedeutet. Auch lohnt es sich eher einen Sprinter zu mieten als ein professionelles Umzugsunternehmen zu beschäftigen. 

Streitigkeiten über Aspekte, welcher Wasserkocher genutzt wird und welche Lampe schöner ist, sind dabei überflüssig. Nach einer Zeit der Präsenz werden alle Gegenstände in der Wohnung schnell als normal und alltäglich wahrgenommen. Im Idealfall kann man sich schon einige Wochen vor dem Umzug klar werden, was alle Bestandteil der neuen Wohnung wird. Durch ein allmähliches entsorgen des überflüssigen Hausrates werden Kapazitäten gespart, die auch mit den Nerven der Helfer und somit der guten Laune beim Umzug verbunden sind.

Gute Stimmung beim Umzug

Für den Umzug sollten am vorherigen Abend kleine Stärkungen vorbereitet werden. Wer über wenige begabte Helfer verfügt und die Last der Massivholzmöbel einfach zu groß ist, sollte die beiden Umzüge auf verschiedene Tage legen und so viel wie möglich schon als Paar erledigen, um Freunde und Bekannte zu entlasten. Kulinarische Besonderheiten sorgen für eine enorme Aufheiterung der Laune bei allen Helfern. Wichtig ist es, keine zu schwere Kost vorzubereiten aber genug Energie für die Helfer zu liefern. Ein leckerer Kartoffelsalat, ein Eintopf oder herzhaftes und süßes Gebäck sind leicht portionierbar und auch ohne Umstände schnell verzehrt. Bei so viel leckerem Geruch im Treppenhaus, hilft sicher auch der ein oder andere Nachbar spontan mit.

My kitchen is my castle

In der Küche spielen sich viele alltägliche Handlungen ab. Wir kochen, essen, reden, hören Musik oder lesen die Nachrichten des Tages. Auch die grundlegenden Aspekte der Einrichtung des gemeinsamen Wohnraumes sind in ihr einfach erklärt. So z.B. bei der Frage des Geschmacks: Hat der Partner Teller und Tassen, die optisch einfach überhaupt nicht tragbar sind, das knackigste Gemüse labbrig und öde, die heißeste Suppe kühl und langweilig erscheinen lassen, sollte man den Sachverhalt offen ansprechen und dabei höflich bleiben. Wer positiv für das eigene Geschirr oder andere Einrichtungsartikel Werbung macht, wird meist schon auf eine gefällige Antwort stoßen. Handelt es sich um wichtige Andenken und Erbstücke, sollte dagegen nicht diskutiert werden.

Die Wohnung lebt

Für alle Exzentriker und starke Egos, die gern alles an der Wohnung mitentscheiden würden: Gelassenheit ist jetzt die größte Tugend. Wer sich in Grabenkämpfe über Tapetenmuster, Teppiche oder Tassen verliert, legt so einen negativen Grundstein für das gemeinsame Projekt Wohnen. Nach und nach werden alle Gegenstände in der Wohnung ersetzt. Beim Neukauf der Einrichtung ist dann das Mitspracherecht wieder gleich verteilt, die Karten neu gemischt.

Materielle Besitzansprüche
sind in einer Beziehung überholt. Wer denkt in Machtkämpfe über Zimmer, Badzeiten oder andere Nebensächlichkeiten verfallen zu müssen, hat weit gefehlt. Schließlich möchte kein Partner dem anderen etwas wegnehmen. Sympathische kleine Diskussionen über das letzte Stück des Kuchens, lockern den Alltag dagegen auf. Es geht nicht darum, wie die Wohnung aussieht, welchen Stil die Einrichtung hat, nur dass beide Partner bei der gemeinsamen Nutzung eine schöne Zeit haben.

Je nach Temperament der Partner kommt er früher oder später - der Moment, des gemeinsamen Essens in einer der beiden Wohnungen. Besonders die Männer können jetzt zeigen, dass sie aus einem modernen Holz geschnitzt sind und mit alten Wertvorstellungen des Platzes hinter dem Herd aufräumen. Doch auch für Sie offenbaren sich mit der Einladung nach Hause einige Möglichkeiten, von denen beide profitieren können. Welche Speisen eignen sich für das erste Dinner in den vier Wänden? Welche Zutaten verpassen dem kulinarischen Eindruck einen magisch-erotischen Beigeschmack? Im Internet findet man jede Menge erotischer Rezepte! Lassen Sie sich inspirieren. 

Ich koch für dich! - Das erste Dinner vorbereiten

Das erste Dinner soll von den Fähigkeiten mit Töpfen und Pfannen überzeugen und manchmal auch, um mit einem geschmacklichen Höhepunkt, viele weitere einläuten. Zunächst gilt es, die Speisen alle so vorzubereiten, dass kaum noch etwas zu erledigen ist, wenn das Date schon begonnen hat. Wichtig ist es, erste Schritte bereits vorzubereiten. So kann die Suppe am Abend davor gekocht und alle Schäl- und Schneidearbeiten vor dem Treffen erledigt werden. Ist etwas zu erledigen, sollte der Partner entsprechend eingespannt werden. Das Teamwork einer Beziehung zeichnet sich schon in der Küche ab. Zudem wirkt es sehr sympathisch, die letzten Feinheiten offen zu lassen und dem Partner dabei ein Mitspracherecht zu geben. Dies ist z.B. beim Abschmecken oder bei verschiedenen Gewürzen
möglich.

Das erste Essen sollte gut vorbereitet sein. Ist der Partner Vegetarier und alle Gänge bestehen zu großen Teilen aus Fleisch, ist das Treffen geplatzt. Um wichtige Anhaltspunkte für den Speiseplan zu erhalten, gilt es den Partner auf eventuelle Geschmäcker, Allergien und Vorlieben zu befragen. So werden böse Überraschungen wie ein lauter Streit über Tierrechte vor dem Hauptgang oder die Atemnot beim Nachtisch erspart und das Ergebnis im Bezug auf individuelle Vorlieben noch weiter bessert.

Was kocht man denn beim ersten Date? Mit dieser Frage beschäftigt sich auch diese kurze Reportage:

Der Speiseplan

Das erste mal ist immer besonders. Wer den Partner mit verschiedenen Geschmäckern und etwas Unterhaltung überzeugen möchte, stimmt die verschiedenen Gänge geschmacklich, thematisch oder kulturell aufeinander
ab. Dies vereinfacht zum einen die Auswahl unter vielen verschiedenen Möglichkeiten und spielt gleich noch auf ein vergangenes Gesprächsthema, z.B. den Wunsch ein fremdes Land zu besuchen an.

ImageBei der Zusammensetzung der Gänge sollt e auch die Menge der Speisen bedacht werden. Das Ziel ist schließlich nicht, regungslos auf der Couch zu liegend, unter dem so genannten Food-Koma zu leiden. Kleine Feinheiten wie ein Aperitif, Gewürze und auch ganze Gerichte können dabei viel eher als sinnliches Vorspiel genutzt werden, um den Kreislauf und die Gefühle anzukurbeln und eine aktive Phase einzuläuten.

Aphrodisiaka für die Würze des Lebens

Essen kann auf zwei Arten erotische Wirkungen entfachen - zum einen ist es die sinnliche Erscheinung, die uns optisch anspricht und durch Farbkombinationen, Formen und Akzente die richtigen Stellen im Gehirn anspricht und Lust entfacht. Weiterhin ist die Wirkung auf den Körper ein Effekt, der unsere Sinne überschäumen lässt, wie eine im Eifer des Gesprächs, zu hastig geöffnete Flasche Sekt.

Optisch ansprechend wirken mit sinnlicher Bedeutung behaftete rote Früchte, Erdbeeren sind das Paradebeispiel. Die Kombination der roten Frucht und der Lippen, welche sich beim Essen sinnlich um diese schließen, entspricht wohl dem erotischsten Bild des kulinarischen Genusses. Auch Spargel, Bananen und
Kürbisse wirken ansprechend, sofern die Form des Phallus nicht bei der Zubereitung gebrochen wird. Als Gewürze sind Chilis, Muskat, Ingwer, sowie Kakao und Vanille anregend für den Kreislauf und das Belohnungssystem.

Den Nachtisch parat

Wenn die verschiedenen Gänge genossen sind, bleibt erstmal alles stehen und
liegen. Es ist nun Zeit, den richtigen Bogen zu spannen. Abwasch und zu langes Aufräumen sind nun fehl am Platz. Wenn es möglich ist, kann mit einer feinen Flasche Sekt oder einem leckeren Cocktail einfach der Raum gewechselt werden. Wer auch nach den intensiven Momenten der Zweisamkeit Sympathiepunkte sammeln möchte, greift auf eine kleine Erfrischung zurück. Vielleicht läutet die ein oder andere Erdbeere mit Sahen auch schon die nächste Runde ein.

Der Charakter der österreichischen Bundeshauptstadt Wien sorgte dafür, dass sie über die Jahre zur zweitgrößten deutschsprachigen Stadt Europas wachsen konnte. Ein Ausflug bietet in jeder Jahreszeit entsprechende Anreize, ob ein erotisch-freizügiger Aufenthalt im Sommer, bei dem jeder Schritt zum knisternden Erlebnis wird oder ein
malerischer Winter, bestimmt für besinnliche Romantik. Welche Attraktionen eignen sich für ein romantisch-erotisches Date in der Stadt? Welche kulinarischen Feinheiten runden das Erlebnis der Sinne ab?

Stimmungsmacher in der Stadt

Wien lockt alle Fans kulinarischer Reisen durch die besonders traditionelle Hausmannskost, welche dabei von anderen österreichischen Gebieten abweicht und über die Jahre auch von der internationalen Küche beeinflusst wurde. Von süßen Verlockungen wie Germknödeln, Marillenknödeln und der Wiener Sachertorte bis hin zu deftigen Energiespendern für eine lange Nacht, wie Tafelspitz oder einem lecker Wiener Schnitzel, in Kombination mit einer würzigen Kren, wer sich über die verschiedenen Spezialitäten informiert, kann beim Date in einem urig-romantischen Restaurant, mit der kulinarischen Bewandertheit überzeugen.

ImageAls Stadt mit vielen Facetten bietet Wien Lokalitäten in luftiger Höhe und in kleinen Ecken. DasTurm, ein Restaurant im Business Park, im 22. Stock des Immofinanz-Towers, bietet von leckeren Cocktail bis zum umfangreichen Sechsgangmenü mit passendem Wein, alle
Voraussetzungen für ein romantisches Candlelightdinner über den Dächern der Stadt. Der Gewisse Nervenkitzel in luftiger Höhe offenbart vor allem bei Nacht bezaubernde Eindrücke. Im Palais Coburg findet die Idee des Ausblicks Anschluss. In der Clementine im Glashaus erfahren die Besucher bei einem romantischen Dinner im ländlich-schlichten und hochwertigen Design ein willkommenes Umfeld, sich bei einem 5-Gang-Menü verwöhnen zu lassen. Wer es etwas bodenständiger und noch traditioneller mag, ohne dabei auf Klasse verzichten zu wollen, findet im Weissen Rauchfangkehrer die traditionellsten Gerichte der Wiener Küche.

Wer ein romantisches Restaurant in Wien sucht, findet definitiv die passende
Einkehr. Der romantische Charme der Hauptstadt und das seit Generationen verankerte Bewusstsein für Genuss sind es, die Wien für Feinschmecker zum besonderen Ziel machen. Die kulinarischen Aspekte haben in den letzten Jahren an Vielseitigkeit gewonnen. Neben traditionellen Angeboten sind auch Restaurants wie das Dots experimental sushi, in dem
das eigene Sushi kreiert werden kann, heute ein Teil des Alltags. Abwechslung der romantischen Art findet sich in der Villa Aurora, welche für einen sinnlichen Höhepunkt auf nächtlichen Ausflügen wie geschaffen ist. Auch andere Attraktionen außerhalb eines Restaurants, versprechen den romantisch-erotischen Besuch der Stadt, die passende Nuance zu
geben.

Leckerbissen der anderen Art

Um das Leben zu genießen, reichen kulinarische Erlebnisse nicht aus. Um das Herz und die Seele einer Stadt zu erleben, die Gründe für den besonderen Charakter zwischen all den Mauern nachvollziehen zu können, ist mehr erforderlich. In Wien sind dies z.B: eine Fiaker Fahrt, also eine Kutschfahrt, welche
vor allem im Winter, wenn der kalte Fahrtwind dafür sorgt, dass man sich unter der Decke näher kommt und die verschneiten Szenarien der Stadt einen zauberhaften Anstrich verpassen. Im Sommer bietet die Donau eine abkühlende Attraktion. Entlang der Ufer lassen sich viele Punkte für die Einkehr oder die Ertüchtigung mit einem Tretboot finden. Auch
ein Ruderboot kann genutzt werden, um gewisse Akzente besonders in Szene zu setzen. Wer der Partnerin oder einer Geliebten eine Freude tun möchte, rudert selbst - ganz Gentleman. Der erste Kuss? Wer die richtige Gelegenheit bzw. den passenden Ort hierfür sucht, sollte sich das hier anschauen.
Der erste Kuss kann nämlich den gesamten Verlauf des Tages oder des Abends in eine völlig neue Richtung lenken.

Um den Abend erotisch ausklingen zu lassen, bietet sich die Zweisamkeit des Hotels an. Wer bei der Organisation den romantischen Städtetrip durch Wien einplant, kann mit dem Service der Bleibe vereinbaren, dass eine kleine
Überraschung auf dem Hotelzimmer wartet, wenn man von der Tour zurück kommt. Um noch etwas Energie zu sammeln und die nötige Süße nicht außen vor zu lassen, bieten die Mozartkugeln einen Genuss, der nicht in Wien entwickelt wurde aber für Österreich typisch ist. Eine Flasche Sekt aus einer lokalen Wiener Kelterei, von denen viele auch Führungen anbieten, leitet das sinnliche Ende des Abends prickelnd ein.

Bunte Mischung für alle

Das kulinarisch-erotische Abenteuer durch Wien zu planen ist auch über das
Internet möglich. Die moderne Stadt hat sich auf romantikhungrige Besucher eingestellt. Jede Lokalität der Stadt, welche einen Besuch wert ist, findet sich auch im Netz, sei es das kleine italienische Lokal oder der große Club, der vor dem Weg nach Hause noch genutzt wird, um die vielen Köstlichkeiten des Tages bei guter Unterhaltung nachwirken zu
lassen. Viele Saunen und Bäder verfügen zudem über einen Wellnessbereich, in dem die Sinne auch mit Düften und entspannenden Massagen verwöhnt werden.

Wien ist eine beliebte und weltoffene Stadt, die mehr bietet, als für einen vollgepackten Tagesausflug nötig ist. Mit den historischen und kulturellen Attraktionen, den vielen
Küchen, welche durch Einflüsse aus aller Welt zur Perfektion gebracht wurden und das pulsierende Nachtleben der jungen Bevölkerung sorgen dafür, dass sich schon so mancher für einen weiteren Besuch entscheidet oder die Stadt irgendwann zur zweiten Heimat erklärte.

Nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen, entscheidet unser Geruchssinn darüber, wer ein Interessanter Partner für die Zukunft sein könnte. Nicht nur der Fakt, dass Geruchs- und Geschmackssinn vernetzt sind, gibt der alten Volksweisheit viel Wahrheit. Wer an das erste Date mit einem Partner oder das frische Verliebtsein denkt, wird sich daran besinnen, dass die Emotionen im Magen zu spüren sind. So mancher spricht dabei vom Gefühl des Kribbelns oder Schmetterlingen im Bauch. Was steckt hinter der Aussage, die Liebe geht durch den Magen? Aktuellen Studien zufolge, gibt es anscheinend doch eine eindeutige Beziehung zwischen Kulinarik und Romantik. Aber von Anfang an. Woher kommt eigentlich der Zusammenhang zwischen Hunger und Liebe?

Einmal Schmetterlinge zum Mitnehmen

Das Kribbeln im Bauch, die freudige Erwartung, eine Person für die wir mehr fühlen endlich zu treffen und gemeinsam einen weiteren Schritt in Richtung Partnerschaft zu gehen, entspricht etwa dem Gefühl, dass wir nach einem langen Tag haben, wenn wir hungrig vor einer kulinarischen Meisterleistung sitzen. Die Ähnlichkeit der Auswirkungen beider Gefühle könne ein Grund sein, dass der Spruch sich über Jahre in der Sprache gehalten hat. Die ursprüngliche Bedeutung dürfte dabei bedeutend weniger romantisch anmuten.

Die Herkunft von Volksweisheiten wird nur selten gänzlich aufgeklärt, so auch bei dem Beispiel, Liebe geht durch den Magen. Während einige die Ähnlichkeit des Gefühls mit den verschiedenen Ursachen verbinden um den Spruch zu klären, sind andere Ansätze weniger romantisch: In Zeiten in denen die Rollen zwischen Mann und Frau klar aufgeteilt waren, lag es an der Frau ein leckeres Essen zu zaubern, um dem Mann im Feierabend eine Freude zu machen. Nur wenn eine Frau kochen, wachsen und putzen konnte, galt Sie als in der Lage dazu, die ehelichen Pflichten zu erfüllen. Auch der Begriff der Liebe erfuhr in den letzten Jahrzehnten einen Wandel: Während die Ehe anfangs eine Zweckbeziehung war, erlebten wir in der moderne eine Romantisierung des Begriffs. Auch die strickte Rollenverteilung zwischen Mann und Frau wurde im Laufe der Geschichte aufgelöst.

Moderne Bedeutung

Ein gemeinsames Essen festigt die Beziehung, so ist auch die Küche einer der beliebtesten Orte im Haushalt, in dem wir nicht nur Speisen zubereiten und uns schmecken lassen sondern auch über unseren Alltag, Sorgen und Wünsche sprechen. Eine leckere Speise festigt die menschliche Beziehung - ob zum Partner, der Familie oder guten Freunden. Ein leckeres Essen von einem lieben Menschen bereitet zu bekommen, erfreut alle. Die gemeinsame Speise ist zudem ein soziales Ereignis, bei dem etwas geteilt wird.

ImageBesonders schön ist es dann, wenn die Speise auch gemeinsam zubereitet wird. Die gemeinsame Aktivität geht in die Erinnerung ein, man lernt es, als Team aufzutreten und somit auch andere Situationen als eingespieltes Paar zu lösen. Die Liebe geht nach wie vor durch den Magen, ob bei Liebhabern ausgefallener Gerichte, welche gern viel Zeit in die Zubereitung stecken und bei allen, die kaum Zeit zum Essen finden und sich gemeinsam eine Pizza bestellen oder fein essen gehen. Die gemeinsame Zeit in der Kraft getankt wird, schweißt alle zusammen, bringt die Menschen am Tisch auf eine Wellenlänge und verbindet uns auch emotional durch Gespräche.

Herz und Gaumen

Wer viel Liebe in die Zubereitung leckerer Gerichte steckt, wird von den Gästen dafür geschätzt. Durch den Beweis, dass das 1x1 am heimischen Herd beherrscht wird, drückt man auch heute noch eine gewisse Eignung für eine Beziehung aus. In der heutigen Zeit gilt dies auch für Männer in Kochschürze. Welche der Bedeutungen nun wirklich dafür verantwortlich war, dass der Ausspruch, Liebe geht durch den Magen, so lange erhalten blieb, spielt keine Rolle. Fest steht, dass ein gemeinsames Essen wichtig für die soziale und emotionale Bindung ist. Ob für Paare, Familien oder Freunde - wer gemeinsam kocht und isst, festigt die Beziehung auf lange Zeit, schließlich gilt das Essen als eine der wenigen entspannenden und harmonischen Aktivitäten im hektischen Alltag.